<<

Springlehrgang bei Pascal Lindner

Am 18. und 19. Januar 2020 fand der erste Lehrgang des Jahres bei den Reiterfreunden Selters auf der Anlage auf Hof Waldeck in Münster statt. Dabei handelte es sich um einen Springlehrgang bei Pascal Lindner, welcher zum ersten Mal für einen Lehrgang auf Hof Waldeck zu Besuch war.

Eine Einheit ging jeweils eine Stunde, wobei maximal vier Reiter in der Bahn waren. Die Gruppen wurden nach Leistungsklassen im voraus zusammengestellt, dabei war es nicht wichtig ob es sich bei den Teilnehmern um Reiter, die ein bisschen Abwechslung suchten und gymnastische Stangenarbeit bevorzugten oder um Reiter mit Turnierambitionen bis Klasse L handelte. Für jeden Reiter und natürlich auch jedes Pferd hatte der Trainer die Hindernisse entsprechend gebaut, so dass am Sonntagabend jeder mit einem guten Gefühl die Halle verlassen konnte und sich sogar über ein kleines Präsent mit einer kurzen schriftlichen Zusammenfassung des Trainings freuen konnte.

Der Lehrgang wurde sowohl von den Teilnehmern als auch von dem zahlreich vertretenden Publikum sehr positiv aufgenommen und schon während des Lehrgangs wurde sich eine Wiederholung gewünscht. Ein Termin steht auch schon fest und zwar am Sonntag den 26.04.2020 wird diesmal ein 1-tägiger Kurs mit Pascal Lindner auf Hof Waldeck stattfinden.

 

Folgende Lehrgänge sind ebenfalls für das 1. Halbjahr 2020 geplant:

27.02.2020 (Donnerstag) - Working Equitation Abendtraining mit Mitja Hinzpeter von 17-22 Uhr

4.+ 5.04.2020 (Samstag & Sonntag) - Dressur-Lehrgang bei Heinz Trapp

 

01.05.2020 (Freitag) - Working Equitation Abendtraining mit Mitja Hinzpeter von 17-22 Uhr

 

09. + 10.05.2020 (Samstag & Sonntag) - Dressur-Lehrgang bei Heinz Trapp

 

10.06.2020 (Mittwoch vormittag) – Dressur-Lehrgang mit Rolf Petruschke 

 

Weitere Infos findet ihr auf www.reiterfreunde-selters.com

Reiterstimmen der RFS

Unser "Erst-Kontakt" mit Hof Waldeck fand vor ein paar Jahren statt, als ich Ulli und ihr holdes Ross besuchte. Damals fand ich den Hof auf Grund seiner Haltungsbedingungen und die nette Stallgemeinschaft schon sehr gut, es sollte aber noch einges an Zeit ins Land ziehen bis er auch unsere Heimat werden sollte.

 
 
Ein Lehrgang den wir für einen Tag am Hof besuchten, verlief auch gut und so fühlte sich mein Pferd an diesem Tag gleich von anfang an sehr wohl. Wir kamen an und unser großer Paddock war bereits fertig für uns, was ein Luxus. So verging ein toller Tag und wir reisten wieder ab...........es sollte noch etwas dauern, bis wir kamen.
 
 
Im November 2011 war es dann so weit, wir zogen auf Hof Waldeck ein,..... es dauerte aber seitdem sind wir ebenfalls auf dem Hof.
 
Wir sind auf dem Hof, weil:
 
- die Versorgung der Vierbeiner ihres Gleichen sucht und nur auf wenigen anderen Höfen so gewährleistet wird wie bei uns.
- bei Krankheiten, einem hängendem Ohr oder nur einem anderen Blick des lieben Tieres direkt Info und Hilfe gewährleistet ist, auch das ist leider nicht selbstverständlich
- wir seit diesem Jahr im Sommer 24 h Weidehaltung in Anspruch nehmen können..........nicht nur Gras, sondern auch Heu zur freien Verfügung
- eine konstante hochwertige Futterqualität immer verfüttert wird, da am Futter nie gespart wird
- auch für den Reiter eigentlich alles vor Ort vorhanden ist, sei es das "stille Örtchen", eine Halle, Reiterstübchen usw.
- eine nette Stallgemeinschaft fehlt auch nicht und so gibt es auch, das ein oder andere Event was gemeinsam natürlich noch lustiger ist
. es vermutlich nicht der neuste und schickste Stall ist, aber mit Sicherheit der den Stall, den sich ein Pferd aussuchen würde, wenn es die Möglichkeit hätte
.............wir fühlen uns jedenfalls auch nach einem Jahr noch super wohl und perfekt betreut.
 

Friederike und De Niro Piro