Reiterfreunde Selters 1980 e.V.

 

65618 Selters-Münster

Aktuelles

interessante Videos zum Thema Pferd & Reiten

Passt mein Sattel? Wichtiges und Informatives zu einem interessanten Thema findet ihr hier.

die Geländeregeln der deutschen reiterlichen Vereinigung (FN)

12 Gebote für das Reiten im Gelände

  • Verschaffe Deinem Pferd täglich ausreichend Bewegung unter dem Sattel und möglichst auch auf Weide oder im Paddock.
  • Gewöhne Dein Pferd behutsam an den Straßenverkehr und das Gelände!
  • Vereinbare alle Ausritte mit Freunden - in der Gruppe macht es mehr Spaß und ist sicherer.
  • Sorge für ausreichenden Versicherungsschutz für Dich und Dein Pferd; verzichte beim Ausritt nie auf den bruch- und splittersicheren Reithelm (der ist im übrigen nach einem Sturz zu überprüfen und/oder spätestens nach 5 Jahren auszutauschen. Die Materialermüdung stellt dann keinen ausreichenden Schutz mehr dar). Ein Reithelm muss eine Drei- bzw. Vierpunktsicherung aufweisen und der europäischen ECE Norm EN1384 entsprechen. Diese Norm schreibt Mindestanforderungen an Reithelme fest.
  • Kontrolliere täglich den verkehrssicheren Zustand von Zaumzeug und Sattel! Eine gründliche Überprüfung sollte spätestens beim putzen und fetten erfolgen.
  • Informiere Dich über die gesetzlichen Regelungen für das Reiten in Feld und Wald in Deiner Region (bitte beachtet das aktuelle Reitwegenetze. Das Wiesen tabu sind braucht man hoffentlich nicht zu betonen, das sollte selbstverständlich sein. Stoppelfelder sind schön, jedoch auch gefährlich. Die Stoppeln können die Pferde verletzen und Kaninchenlöcher sind oft fast unsichtbar.
  • Verzichte auf einen Ausritt oder nimm Umwege in Kauf, wenn Wege durch anhaltende Regenfälle weich geworden sind und passe Dein Tempo dem Gelände an.
  • Begegne Fussgängern, Radfahrern, Reitern, Gespannfahrern und Kraftfahrzeugen immer nur im Schritt. Sei freundlich und hilfsbereit.
  • Melde unaufgefordert Schäden, die einmal entstehen können, und regle entsprechenden Schadensersatz.
  • Spreche mit Reit- und Fahrkollegen, die gegen diese Regeln verstoßen!
  • Du bist Gast in der Natur und Dein Pferd bereichert die Landschaft, wenn Du Dich korrekt verhälst.

 

Es ist doch wie überall im Leben, verhalte Dich so wie Du möchtest dass sich andere zu Dir verhalten und wir kommen im Leben gut miteinander aus.

Sollte es dennoch mal zu Problemen kommen, dein Pferd muss ausgerechnet den frisch gepflügten Acker nehmen um die S** rauszulassen...naja, dann ist es Dein menschlicher Part zu dem Bauern zu gehen und die Angelegenheit zu regeln. Soweit wir wissen wurde bisher noch niemandem der Kopf abgerissen.

 

Wer nun genug von starren Regeln hat dem empfehle ich dieses hier

Geländeregeln der anderen Art.